Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z

Das Wort der Woche

Bruch
Das Substantiv hat zwei sehr unterschiedliche Bedeutungsinhalte:
1) Der Bruch (Pl. Brüche) steht geläufig
- für das Brechen, Auseinanderbrechen, in die Brüche/zu Bruch gehen
- das Gebrochensein eines Knochens; das Heraustreten von Eingeweiden durch eine Lücke in der Bauchwand
- das Nichteinhalten einer Abmachung, eines Vertrages oder das Abbrechen einer Verbindung, Beziehung
- die Einheit aus Zahlen, die mit einem Quer- oder Schrägstrich untereinander geschrieben ein bestimmtes Verhältnis ausdrücken
- zerbrochene, minderwertige Ware
- im Jargon: für Einbruch
2) Der oder das Bruch (Pl. Brüche) steht in einer zweiten Bedeutung auch für Sumpfland, z.B. den/das Oderbruch; Achtung: In diesem Fall wird Bruch mit langem Vokal ausgesprochen (bru:x).