Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z
Das Wort der Woche

Potenzial …
… steht für die „Gesamtheit aller vorhandenen verfügbaren Mittel, Möglichkeiten, Fähigkeiten oder Energien“. Wie bei ähnlichen Fremdwörtern mit „…zial“ („Differenzial“, „Existenzialismus“) empfiehlt der Duden auch hier die Schreibung mit „z“ (vgl. „Potential“). Das gilt seit der Rechtschreibreform: Die Reformer wollten die Schreibweisen der Aussprache angleichen. „Potenzial“ ist eine Ableitung aus dem Lateinischen („potentialis“ = „nach Vermögen, tätig wirkend“) und wurde deshalb stets mit „t“ geschrieben (wie „Existentialismus“). Die Schreibung mit „t“ ist immer noch zulässig.