Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z

Das Wort der Woche

unbeschadet
Entgegen verbreitetem Gebrauch handelt es sich hierbei um eine Präposition und nicht um ein Adverb. Man verwendet „unbeschadet“ in der Bedeutung von „ohne Schaden, Nachteil für“ als auch im Sinne von „trotz“, „ohne Rücksicht auf“ in Verbindung mit dem Genitiv. Beispiele: „Unbeschadet seiner Niederlage dachte er nicht ans Aufhören.“ „Er konnte unbeschadet seiner Verhandlungsposition den Preis für die Uhr nicht senken.“
Der adverbiale Gebrauch ist demnach nicht korrekt, auch wenn der Duden ihn gelten lässt: „Ich habe die Kreuzung unbeschadet überquert.“