Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z

Das Wort der Woche

Mischpoke
Das aus dem Jiddischen („mischpocho“) stammende Wort für „Stamm, Genossenschaft“ wird heute im Deutschen meist augenzwinkernd für „Familie, Verwandtschaft“ oder auch abwertend für eine Gruppe von unangenehmen Leuten beziehungsweise eine üble Gesellschaft verwendet.
Übrigens ist das Jiddische eine rund tausend Jahre alte, aus dem Mittelhochdeutschen hervorgegangene Sprache mit Anteilen aus dem Hebräischen, Aramäischen, Romanischen und Slawischen. Es wurde und wird von den aschkenasischen Juden gesprochen, also denjenigen Juden, die sich bereits in der Spätantike (ab dem 3. Jh. n. Chr.) in Mitteleuropa niedergelassen hatten.