Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z

Das Wort der Woche

bespaßen
Eine bestimmte Art von Verben wie „bespielen“ oder „beschulen“ bereichert oder verarmt – je nach Sichtweise – die deutsche Sprache. Besonders Neuschöpfungen wie „bespaßen“, das laut Süddeutscher Zeitung erst seit etwa Anfang der 1990er-Jahre nachweisbar ist, sind umstritten. Dabei kann das Präfix „be-“ Verben von Wörtern verschiedener Wortarten ableiten („befahren“, „besohlen“, „befreien“, „bejahen“). Sprache ist eben ein lebendiger Prozess, der sich verändernden Bedürfnisse anpasst.