Alphabetisch sortiert:   A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Ü |Z

Das Wort der Woche

lehren
Standardsprachlich wird „lehren“ mit dem Akkusativ gebildet: „Die Nachbarn lehren die Flüchtlinge Deutsch.“ Und zwar mit dem doppelten Akkusativ: dem der Person und dem der Sache: „Man lehrt sie die deutsche Sprache.“ Tatsächlich ist aber auch der Dativ der Person nicht falsch, wenn auch unüblich: „Sie bemühen sich, ihnen die Sprache zu lehren.“ Die Dativ-Bildung ist schon im 17. Jahrhundert nachweisbar, nahm aber seit dem 19. Jahrhundert unter dem Einfluss einer strengen Grammatik ab. Wird die Sache, die gelehrt wird, nicht genannt, dann muss die Person immer im Akkusativ stehen: „Man lehrte auch die Kinder.“ Fazit: Der Akkusativ genießt in aller Regel Vorrang.
Deutsche Sprache, schwere Sprache …